facebook instagram
praesentiert
download
Einer der vielen Panoramaausblicke auf den Pedraforca © Rafael López-Monté

Gebirge mit Symbolcharakter – EMbleMatiC Mountains

compass Der Pedraforca 360°

Majestätisch erhebt sich der Pedraforca in Katalonien über alle anderen Gipfel seiner Umgebung. Ein Rundweg bietet Wanderern die besten Ausblicke auf diesen markanten Berg.

Highlights

  • Derra del Cadi
  • Aussicht auf den Pedraforca
  • Picasso Museum und Burguine in Gósol

Der Pedraforca, zu deutsch Steingabel, liegt in den Vor-Pyrenäen südlich der Serra del Cadí im Naturschutzpark Cadí-
Moixeró. Seine zwei Spitzen – die eine 2.506 m, die andere sechs Meter kleiner – ziehen Blicke aus nah und fern auf sich. Auf dem Rundweg Pedraforca 360° können Wanderer den markanten Berg von jeder Seite erkunden und seinen Anblick genießen. Die Wanderung beginnt im kleinen Dorf Gosól und führt zunächst auf einem Teil des Camí de Cerdanya Richtung Norden. Der alte Pfad, auf dem auch Pablo Picasso einst wanderte, steigt hinauf zum El Collell, dem Gebirgspass, der die Serra del Cadí und den Pedraforca verbindet. Auf dem Weg dorthin wechseln sich Wälder aus Schwarzkiefern und Wiesentäler ab. Der Weg verläuft um den Gipfel des Roca Roja und erreicht nach 4,5 km mit dem El Collell den höchsten Punkt der Wanderung. Von hier aus hat man einen wunderbaren Blick auf den Pedraforca im Süden und die Serra del Cadí im Norden. Während der nächsten 5 km abwärts zeigt sich die beeindruckende Nordwand des Pedraforca, die selbst für erfahrene Bergsteiger eine Herausforderung ist. An der Lodge Lluis Estasen nach ca. 8 km führen zwei Abzweige nach rechts zum Gipfel. Wanderer des Rundwegs halten sich links und gehen auf schmalen Pfaden und durch Pinienwälder um den Pedraforca herum zurück in das Dorf Gosól. Als Pablo Picasso 1906 in das Dorf am Pedraforca kam, befand er sich in einer künstlerischen Krise, fand jedoch in dieser Landschaft neue Inspiration, die seinen Stil in eine neue Richtung lenkte. Ein kleines Museum dokumentiert den 90-tägigen Besuch des Künstlers. Vom Markplatz aus kann man außerdem in fünf Minuten die alte Burgruine aus dem 11. Jh. erreichen. (sw)  

open-bookTipps zur Tourenplanung

Einkehrmöglichkeiten in Gósol und in der Lounge Lluis Estasen

open-bookInfo und Buchung

www.visitbergueda.cat

 

 

lightbulbAusrüstungstipps

Hinweis zur DSGVO auf Europas Schönste Wanderwege

DSW2018.net und der Betreiber dieser Seite möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies, um die Seite für Sie zu verbessern und nutzerrelevant zu gestalten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie hier.