facebook instagram
praesentiert
download
16. Etappe, Saas Fee - Graechen © Switzerland Tourism, Matyas Fabian
23. Etappe, Mauvoisin - Cab, Col de Mille, Glacier de Corbassiere © Switzerland Tourism, Matyas Fabian

compass Alpenpässeweg

Der Wilde und Anspruchsvolle unter den Schweizer Fernwanderwegen – eine eigene Disziplin

Highlights:

  • Etappen 4/5: Unter Schutz stehende Greina Ebene
  • Etappe 22: Steinwüste zwischen Col de Louvie und Col de Prafleuri
  • Etappen 23: Corbassiére-Gletscher, fünftlängster Gletscher der Schweiz

In 34 Tagesetappen durchquert der Alpenpässeweg die südlichen Alpen von Chur aus bis zum Genfersee. Sage und schreibe 32 Pässe zwischen den Bündner und Walliser Alpen stehen auf dem Programm. Am Stück bewältigen Wanderer die Reise durch die Pässewelt selten, aber man kann sich Teilstücke vornehmen. Denn ein großer Vorteil der Pässewanderungen liegt darin, in jedem Tal zwischen zwei Pässen ein- und aussteigen zu können. Wer auf unberührte Berglandschaften, einsame Täler, eine von 4.000er Gipfeln geprägte Kulisse und gemütliche Hüttenübernachtungen steht, kommt auf dem Alpenpässeweg auf seine Kosten. Höhepunkt reiht sich an Höhepunkt, von der Greina-Hochebene bis zur Pässe- und Seenlandschaft am Dents du Midi.

Das Pässewandern ist eine eigene Disziplin mit eigenem Publikum. Es sucht nicht den Rundblick vom Gipfel oder die Bestätigung, den Berg bezwungen zu haben. Es sind Wanderer, die sich von Neugierde getrieben die Pässe hinaufwinden. Denn jedes Pässchen birgt das Geheimnis des Unbekannten auf der anderen Seite. Man betritt mit jedem Tal eine neue Welt – und lässt eine andere hinter sich. Und wer es schafft, die ganze Route zu durchschreiten, kann von sich behaupten, ganz tief in die Seele der Bündner und Walliser Bergwelt geblickt zu haben. (ae)

Start: Chur • Ziel: St-Gingolph

Länge: 610 km, 34 Etappen  

Schwierigkeit: Technik mittel, Kondition schwer

Höhenmeter: auf 37.500 m, ab 37.700 m

open-bookInfo und Buchung

www.MySwitzerland.com/alpinepassestrail

Kartenmaterial und GPX-Tracks gibt es in der App SchweizMobil.

lightbulbAusrüstungstipps

Hinweis zur DSGVO auf Europas Schönste Wanderwege

DSW2018.net und der Betreiber dieser Seite möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies, um die Seite für Sie zu verbessern und nutzerrelevant zu gestalten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie hier.