facebook instagram
praesentiert
download
Einer der Premužić Pfade auf Rab © Luka Perčinič
Holzleitern helfen über die Trockensteinmauern © Eros Grubišić

compass Raber Bergpfad

Auf dem reizvollen Bergpfad entdecken sportliche Urlauber die raue Schönheit der kroatischen Insel Rab. Die felsige Ostküste ist anspruchsvoll, aber sie belohnt die Mühen mit einem unvergesslichen Naturerlebnis.

Highlights: 

  • Berggipfel Kamenjak
  • Premužić Pfad
  • Fruga Tal

Ausgangspunkt der 20 km langen Strecke ist die Fähranlegestelle Mišnjak ganz im Süden der Insel. Von hier aus geht es immer entlang der Ostküste Richtung Norden bis nach Lopar. Nach gut 6 km beginnt der Aufstieg auf den Kamenjak, die mit 408 m höchste Erhebung Rabs. Obwohl nicht sehr hoch, hat der Weg hier durchaus den Charakter einer Bergwanderung. Auf halber Strecke am Gipfel angekommen, fällt die Bergflanke senkrecht ins Meer und in der Ferne erscheint schemenhaft das Velebit-Gebirge des kroatischen Festlandes. Ein kurzer Abstecher landeinwärts führt zum kleinen Gasthaus Kamenjak mit fantastischem Ausblick auf die malerische Stadt Rab und über die gesamte Kvarner-Bucht. So karg und steinig sich die Natur auf diesem Weg zeigt, so sehr vermag sie auch zu beeindrucken. Erosionen und die starken Bura Winde der Adriaküste haben künstlerisch anmutende Erosionen im Fels geschaffen. Diese sind besonders im Fruga Tal zu bestaunen, welches nur für Wanderer zugänglich ist. Bei Lopar verläuft der Weg teilweise auf einem der Premužić Pfade. Er wurde 1933 von Kroatiens berühmtem Forstingenieur Ante Premužić geschaffen, der mit seinen aus Steinen erbauten Wegen einen wesentlichen Beitrag zur Erschließung des Velebit-Gerbirges leistete. Das schroffe Gelände und die nicht immer ausgetretenen Pfade entlang der Ostküste erfordern eine gewisse Trittsicherheit. Der Weg ist jedoch gut markiert und kleine Holzleitern helfen Trockensteinmauern zu überwinden. Auf jeden Fall sollte man ausreichend Trinkwasser und einen Sonnenschutz im Rucksack haben. Die Tour lässt sich gut in zwei Tagesetappen mit einer Übernachtung im Gasthaus Kamenjak aufteilen. (sw) 

open-bookTipps zur Tourenplanung

Einkehrmöglichkeiten: Gasthaus Kamenjak unterhalb des gleichnamigen Gipfels

open-bookInfo und Buchung

www.rab-visit.com/de

lightbulbAusrüstungstipps

Hinweis zur DSGVO auf Europas Schönste Wanderwege

DSW2018.net und der Betreiber dieser Seite möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies, um die Seite für Sie zu verbessern und nutzerrelevant zu gestalten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie hier.